05.01.2022

Fair Fashion fair-setzt in Nepal Berge

Solidaritätsaktion zum Jahresausklang war erfolgreich

Ein Einkauf im Weltladen bedeutet immer konkrete Solidarität. Aufbauend auf dieser Solidarität kann eine langjährige, verlässliche Handelspartnerschaft in einer Krise zusätzlich unterstützen. Das zeigt eine Aktion der Weltläden mit dem Modelabel Fairytale Fair Fashion, um einer kleinen, von Überschwemmungen zerstörten, Siebdruckerei in Nepal das Weiterarbeiten und somit die Zusammenarbeit zu ermöglichen.

In den letzten fünf Tagen des Jahres 2021 haben treue Weltladen-Kund*innen und die Weltläden 10 Prozent des Modeeinkaufs von Fairytale Fair Fashion gespendet. Ganze 7.000 Euro sind zusammengekommen, und werden an die Familie der kleinen Druckerei „Kahn Printing“ via Ingrid Gumpelmaier-Grandl von Fairytale Fair Fahion überwiesen.

Damit können die einzigartigen Drucke auch weiterhin die bunte Mode des österreichischen Fair Fashion-Labels schmücken, denn mit dieser Summe ist die weitere Instandsetzung des neuen Firmengebäudes der Siebdruck-Manufaktur in Kathmandu gesichert.

Der Hintergrund: Der Standort der Siebdruck-Manufaktur ist stark den verschiedenen Wetterbedingungen ausgesetzt.  Das Areal steht wegen der immer häufiger auftretenden Starkregenfälle regelmäßig unter Wasser. Das Trocknen der Stoffe im Freien wird zunehmend problematischer, dazu kommt, dass es kein warmes Wasser zum Reinigen der Siebe gibt und die Arbeitsräumlichkeiten schlecht gegen Kälte und Hitze geschützt sind. Gemeinsam mit Fairytale Fair Fashion hat man nun die Möglichkeit gefunden in ein neu gebautes, erdbebensicheres Haus zu übersiedeln. Dort kann die Großfamilie Kahn arbeiten und auch wohnen.

Zwei Ziele verfolgte die Solidaritätsaktion: Das traditionelle Handwerk zu bewahren und gleichzeitig dafür zu sorgen, dass die Siebdruck-Manufaktur an einem modernisierten Standort den Herausforderungen der Zeit gut begegnen kann. Dank der Einkäufe und dem Mitmachen der Weltläden ist der Ausbau des neuen Gebäudes gesichert.

Diese Aktion ist gelebte Solidarität, die direkt und auf kurzem Weg helfen kann, wenn langjährige Strukturen wie die Weltläden eine solche Aktion schnell umzusetzen vermögen und auf das Vertrauen ihrer Kund*innen bauen können.

Kreativmastermind Ingrid Gumpelmaier-Grandl vom Modelabel Fairytale Fair Fashion, das in vielen Weltläden erhältlich ist, freut sich über den Erfolg der kurzfristig umgesetzten Aktion

„Es ist wirklich ein Geschenk für jeden entlang der Lieferkette in diesem fairen Netzwerk eingebettet zu sein! Das ist Handel mit Zukunft“

Hier geht es zum Blogbeitrag zum Start der Aktion.


Untenstehende Fotos sind zum Download und für die mediale Nutzung unter Angabe des Fotocredits "Fairytale Fair Fashion" gestattet.

Pressekontakt:

ARGE Weltläden, Iris Teyml-Windisch, PR & Marketing

Leopoldstraße 35, 6020 Innsbruck, Austria
+43-(0)512-55 11 50 

+43-(0)660-2402246
iris.teyml@weltlaeden.at

www.weltladen.at