WFTO (World Fair Trade Organization)

öffnen

 

Die Arbeitsgemeinschaft Weltläden ist in Fairtretung der österreichischen Weltläden Mitglied bei der World Fair Trade Organization und gestaltet so die internationalen Entwicklungen mit.

Ein weltweites Netzwerk von Organisationen, welche im Fairen Handel arbeiten - von den Produzentinnen über Lieferanten bis zu den Einzelhandelsgeschäften im Fairen Handel. Auch 15 nationale Weltladen Dachverbänden aus 13 verschiedenen Staaten sind Mitglieder bei WFTO Europe. Gemeinsam repräsentieren diese rund 2.700 Weltläden.

Die Ziele der WFTO Europe in Bezug auf Weltläden sind:

  • die Weltläden und deren Organisationen in Europa zu verbinden
  • gemeinsame Kampagnen zu initiieren, auszuarbeiten und umzusetzen, um den Fairen Handel besonders Weltläden bekannter zu machen
  • die Aktivitäten richten sich an KundInnen, Medien und politische VertreterInnen.
  • die Unterstützung zur Entwicklung von nationalen Weltladenbewegungen in Europa
  • Kooperationen mit anderen am fairen Handelssektor arbeitenden Organisationen

1996 startete die Kooperation mit dem ersten europäischen Weltladentag, an dem damals rund 1.500 Läden teilnahmen. Mittlerweile wurde aus dem Weltladentag der Global World fair Trade day.

Vor der Integration in WFTO gab es NEWS! network of European Worldshops. Dieses Netzwerk arbeitete mit Schwerpunkten, die jeweils für 2 bis 3 Jahre galten. Die Kampagnenthemen, sind durch solche Themen bestimmt, die auf der (welt)politischen Tagesordnung stehen. 1997/98 "Made in Dignity" - Arbeitsbedingungen in der Textilbranche; Sozialer Codex für Konzerne. 1999/ 2002 "Land Macht Satt" - WTO-Agrarabkommen; Auswirkungen auf Kleinbäuerinnen 2003 und danach ist das Thema "Jugend und Fairer Handel" in Vorbereitung. Im Rahmen der WFTO Europe haben die Weltladen Organisationen eine eigene Arbeitsgruppe "Retailer Service Group". Für die Kampagne 2010 wurde der Slogan "Fair Trade - Your Business" ausgegeben.

Eingehendere Informationen finden Sie unter:
WFTO Europe
WFTO Global

 

FAIRTRADE Österreich

öffnen

 

Die ARGE Weltläden ist eine der Gründungsorganisationen der Siegelorganisation "FAIRTRADE": Fair sein war noch nie so einfach.

Der Norden genießt, was der Süden produziert: Kaffee, Kakao, Tee, Zucker, Reis, Bananen und viele andere Produkte aus Afrika, Asien oder Lateinamerika, die wie selbstverständlich zu unserem Leben gehören.

Nicht selbstverständlich ist leider, dass die PartnerInnen im Süden von ihrer Arbeit leben können. Die Preisentwicklung und wirtschaftliche Abhängigkeit von ihren Rohstoffen stürzen die Kleinbäuerinnen und -bauern und deren Familien in Armut. Damit unser Kaffee noch billiger wird, müssen sie noch mehr Entbehrungen hinnehmen. Das ist unfair.

FAIRTRADE - ein anderer Weg

Das Prinzip ist sehr einfach:

Die PartnerInnen erhalten für die Rohstoffe faire Preise, unabhängig von den Weltmarktpreisen. So kann eigenverantwortlich gewirtschaftet werden, die Menschen in den "Entwicklungsländern" können ihre Existenz weitgehend sichern und soziale Mindeststandards in punkto Gesundheit und Bildung erreichen.

Die KonsumentInnen erhalten geschmackvolle, qualitativ hochwertige Lebensmittel. Diese kommen auf direktem, kontrolliertem Weg von den "Entwicklungsländern" nach Europa - mit Ursprungsgarantie. Sie können mit gutem Gewissen genießen - Produkte mit dem FAIRTRADE Siegel: Die Garantie für FAIRTRADE mit den Entwicklungsländern.

Und wer steht dahinter?

FAIRTRADE ist eine gemeinnützige Initiative, die von zahlreichen Trägerorganisationen (unter anderen Caritas, WWF, Dreikönigsaktion, Care) und der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit im Außenministerium unterstützt wird.
Mit einer bewussten Kaufentscheidung für ein FAIRTRADE Produkt leisten Sie Ihren persönlichen, aktiven Beitrag für eine faire Welt!

So fair - so gut!

FAIRTRADE ist wirkungsvolle Entwicklungszusammenarbeit, die garantiert allen Beteiligten zugute kommt. Dazu zählen:

Die KleinbäuerInnen & Bauern und deren Familien

  • Durch den Handel nach dem FAIRTRADE Prinzip können Sie ihre Existenz sichern und eine selbstbestimmte Zukunft planen können
  • die KleinbäuerInnen-Kooperativen erhalten eine Prämie für soziale und ökologische Entwicklung, welche zweckgewidmet für reines Trinkwasser, medizinische Basisversorgung, Aufbau eines Schulsystems etc. verwendet wird. Oft ermöglicht erst FAIRTRADE die mit Kosten verbundene Umstellung auf Bioanbau. So fair - so gut

Die PlantagearbeiterInnen

  • FAIRTRADE Initiative schafft menschenwürdige Arbeits- und Lebensbedingungen: ein geregeltes Arbeitsverhältnis mit gesetzlichen Mindestlöhnen
  • arbeitsrechtliche Mindeststandards
  • Schutz vor Vergiftung mit gefährlichen Agrochemikalien
  • Verbot von Zwangsarbeit und ein Mindestmaß an gesundheitlicher Versorgung, die in den Ländern des Südens keine Selbstverständlichkeit ist. So fair - so gut!

Die KonsumentInnen

  • Qualitätsprodukte aus naturnahem Anbau können genossen werden. Diese werden von der Saat bis zur Ernte sorgfältig in Handarbeit gepflegt, und sind daher besonders hochwertig. Das schmeckt man und hat das gute Gefühl, fair zu handeln. So fair - so gut!
  • DIE NATUR, weil FAIRTRADE Produkte traditionell mit Respekt zur Natur angebaut werden
  • nachhaltiger Wirtschaftsweise, d.h.: durch Mischanbau mit anderen Pflanzen für den eigenen Nahrungsbedarf, durch Schattenbäume, Reduktion von Agrochemikalien, Düngung mit Kompost und Erosionsschutz
  • Hinzu kommen primär die Vermeidung und die umweltgerechte Entsorgung von Abfällen. Regenwald und natürliche Gewässer werden geschützt. Das alles wirkt sich positiv auf unsere gemeinsame Erde aus und nützt somit auch den Menschen in Europa. So fair - so gut!

Die Kinder in den Ländern des Südens

  • Ausbeuterische Kinder und Zwangsarbeit sind verboten und damit das Familieneinkommen zur Versorgung reicht
  • FAIRTRADE Prämien ermöglichen den Aufbau von Schulen. So fair - so gut!

 

ES WAR NOCH NIE SO LEICHT, FAIR ZU SEIN: Mit der täglichen Einkaufsentscheidung für ein FAIRTRADE Produkt. So fair - so gut!

 

Ireland

öffnen

Luxemburg

öffnen

Norway

öffnen

International

öffnen

 

EFTA -European Fair Trade Association  
FLO - Fair Trade Labelling Organizations Intern.
WFTO Europe
WFTO Global
weitere interessante Mitgliederder WFTO Europe finden Sie hier
weitere interessante Mitgliederder WFTO Global finden Sie hier

 

 

Cookies helfen uns die Website zunehmend zu verbessern und Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.Datenschutz