Weltladen Innsbruck

Das Fachgeschäft für Fairen Handel in Innsbruck mit einem vielfältigen Sortiment an Produkten für den fairen Alltag und fairen Geschenken.

Willkommen im Weltladen!

Willkommen im Weltladen!

Willkommen im Weltladen!

Willkommen im Weltladen!

Willkommen im Weltladen!

Unsere Öffnungszeiten im Weltladen Innsbruck

Wir haben auch während des 2. Lockdowns für euch zu den üblichen Öffnungszeiten geöffnet. Wie im Frühling, nehmen wir Bestellungen gerne wieder telefonisch +43 512 574 993 oder per Mail entgegen! Unsere Weihnachtsprodukte finden Sie im Flipbook: Schmökern und im Weltladen vorbeikommen oder bestellen!

Montag     9.00 – 18.00 Uhr
Dienstag     9.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch     9.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag     9.00 – 18.00 Uhr
Freitag     9.00 – 18.00 Uhr
Samstag  

10.00 – 13.00 Uhr

 

Öffentliche Anreise zum Weltladen: Sie erreichen uns mit jedem Verkehrsmittel...Bus, Bahn, Auto, Fahrrad, und vor allem zu Fuß ist es nur wenige Meter vom Stadtkern entfernt. Für Studierende an der Sozial-Wissenschaft...nur um die Ecke. Parkmöglichkeiten gibt es direkt vor dem Laden...(Kurzparkzone!!)

 


Über den Weltladen Innsbruck

Geschichte des Weltladens

Der Weltladen Innsbruck in der Universitätsstraße 3 ist der ERSTE WELTLADEN Österreichs.

Getragen von vielen alten und neuen Kundinnen und Kunden - Mitglied im Dachverband der österreichischen Weltläden, die ARGE Weltläden - wurde der Weltladen Innsbruck erstmals 1977 unter der Geschäftsführung der EZA Entwicklungszusammenarbeit mit der Dritten Welt, heute: EZA Fairer Handel GmbH, eröffnet.

Später führte Kassaye Adefris den Weltladen zehn Jahre lang sehr erfolgreich bis Juli 2008. Im September 2008 Neueröffnung unter der Trägerschaft des „Vereins zur Förderung des fairen Handels.“

Vorwiegend mit dem Sortiment bio gewachsener und fair gehandelter Lebensmittel der EZA wollen wir eine regionale Alternative bieten zur vorherrschenden und einseitig auf Geldgewinn und Wirtschaftswachstum gerichteten Lebensweise, bei der wir zu oft den Blick fürs Ganze verlieren