03.01.2022

Wir beantworten Fragen zum Fairen Handel

Fair gehandelte Produkte im Weltladen oder bei anderen: Ist es dasselbe?

Ja und nein.

FAIRTRADE-Produkte in den großen Supermarktketten stammen von den gleichen, manchmal auch denselben ProduzentInnenorganisationen wie im Weltladen. Das Produkt wurde diesen auch zu den gleichen Bedingungen abgekauft. In beiden Fällen steht das FAIRTRADE-Gütesiegel als Garant dafür, dass hier ein Produkt aus kontrollierter Quelle zu fairen Bedingungen bezogen wurde.

Dennoch bleibt ein nicht unwichtiger Unterschied bestehen: Der Preis, den ich für ein Produkt bezahle, wird auf die gesamte Handelskette aufgeteilt, und davon müssen alle Glieder dieser Kette leben können. Bei einem Einkauf im klassischen Fairen Handel verbleibt der Nettopreis zu 100% im Fairen Handel und seinen Strukturen (wie dem Weltladen selbst oder anerkannten Fairhandels-Importeuren) und kann somit für die Stärkung dieser Strukturen oder auch für Informations- und Bildungsarbeit genutzt werden. Beim Einkauf in anderen Verkaufskanälen ist dies nicht der Fall.

Wenn dies dein Wissen über Fairen Handel erweitert hat, dann gib uns ein LIKE und TEILE den Beitrag, damit mehr Menschen Grundlagen für Ihre Kaufentscheidungen fair gehandelter Produkte haben. Wir freuen uns über deinen Einkauf!

Aus unserer Broschüre fair-antworten. Antworten auf Fragen zum Fairen Handel. Die gebundene Broschüre gibt es für zwei Euro pro Stück zzgl. Postversand bei der ARGE Weltläden. Sind Sie beispielsweise Lehrer/in, Jugendarbeiter/in oder Erwachsenenbildner/in und möchten sich in das Thema Fairer Handel vertiefen? Dann bestellen Sie gerne eine größere Menge. Wir können Ihnen entgegenkommen und einen Stückpreis von 1,5 Euro zzgl. Postversand anbieten. Gerne ein Mail an arge@weltlaeden.at Betreff: fair-antworten

Hier sind die FAQ und Antworten nachlesbar.