19.02.2021

Beautymaske mit Kaffeesatz, Zucker, Honig und Olivenöl

Wer schon mal erfahren hat, wie viel Arbeit der Kaffeeanbau in den Hochlandregionen unserer Kaffeeproduzent*innen ist, weiß eines: Fairer Kaffee ist wertvoll! Hier eine tolle Idee wie Sie den Kaffeesatz der bio-fairen Kaffeesorten fair-wenden könnt: Als PEELING.

Zutaten & Zubereitung:

Variante 1: Den Kaffeesatz vorher gründlich trocknen. Auf einem Backblech ausgebreitet an einem sonnigen Ort oder im Backofen trocknen lassen. Für ein intensives Peeling mischen Sie einfach Kaffeesatz und Zucker zu gleichen Teilen. In einem Glas können Sie über längere Zeit aufbewahren. Am Besten die nasse Haut in der Dusche abrubbeln.

Variante 2: Eine sanftere Peeling-Variante mit antibakterieller Wirkung ist eine Mischung aus Kaffeesatz und Honig (zu gleichen Teilen) und etwas weniger Olivenöl. Alles zu einer cremigen Masse verrühren und in einem Schraubglas bis zu zwei Wochen im Kühlschrank aufbewahren.

Impact für die Haut: Natürlich, kostengünstig und entfernt effektiv Hautschüppchen, macht die Haut schön glatt. Probieren Sie einfach aus, was Ihrer Haut am besten tut! Olivenöl ist der Allrounder - gleichgültig ob in der Küche und bei der Hauptpflege. Das Gute ist, unsere hochwertigen, 100 % fair gehandelten und Bio-Olivenöl beispielsweise von Sindyanna of Galilee aus Israel können auch perfekt beim Faircooking eingesetzt werden.

Alle Zutaten gibt es im Weltladen. Diese Beautyrezepte wurden inspiriert von unserem Lieferanten El Puente - Die Fair Trade Pioniere. Kaffee und Zucker am Beispiel-Bild stammen von EZA Fairer Handel.