28.09.2020

"TIROLER RÖSTUNG" - eine bergige Mischung

Kräftig & fein. Elegant & bodenständig. Weltoffen & regional.

Kaffeebohnen von Kleinbäuerinnen und Kleinbauern in den Bergen Nicaraguas, Mexikos und Perus, biologisch angebaut und von Hand geerntet, fair gehandelt von der EZA Fairer Handel, werden vom Tiroler Röster Julian Schöpf mit großer Sorgfalt und Leidenschaft von Brennpunkt coffee competence in Innsbruck zu einer regionalen Kaffeespezialität veredelt, die den Geschmack der Tiroler*innen treffen sollte und für Tourist*innen ein attraktives Genussgeschenk aus Tirol sein wird.

Die Tiroler Weltläden gehen mit der „Tiroler Röstung“ einen neuen Weg

Der Kaffee ist....

  • Fairtrade- und Bio-zertifiziert von FAIRTRADE Österreich und BIO AUSTRIA. Mit einem Design vom Tiroler Künstler Christian „Yeti“ Beirer neu und exklusiv ist ab sofort in den Tiroler Weltladen erhältlich…..
  • kräftig, mit würzigen Aromen, einem Hauch von Mandel-Karamell und einem angenehmen Körper, der eine hochkarätige Basis (nicht nur) für „Caffé Espresso“ bildet. Mit großer Sorgfalt und viel Leidenschaft wurde dieser hochwertige „Blend“ vom Tiroler Röster Julian Schöpf kreiert.
  • einzigartig und exklusiv: Diese einzigartige FAIRE Mischung wurde exklusiv für die Tiroler Weltläden entwickelt. Sie besteht zu 90 % aus Arabica- und zu 10 % Robusta-Bohnen. Es ist wohl die Beigabe der Robusta-Bohnen, die uns beim Duft der „Tiroler Röstung“ von Italien träumen lässt. 

Die Kooperativen

Im Hochland von Mexiko, Nicaragua und Peru wird dieser exzellente Bio-Kaffee von indigenen Kleinbäuerinnen- und Kleinbauern produziert.

  • Mexiko:  ISMAM – Indigenas de la Sierra Madre de Motozintla - so lautet der offizielle Name der indigenen Kleinbauerngenossenschaft in Chiapas, die sich vor allem zwei Ziele gesetzt hat: 1. Die Bewahrung der indigenen Identität und der Umwelt. 2. Die Verbesserung der wirtschaftlichen und sozialen Situation ihrer Mitglieder durch die eigenständige Vermarktung von organisch-biologisch produziertem Kaffee.

  • Nicaragua: COSATIN, die Cooperativa de Servicios Agropecuarios Tierra Nueva, gehört seit seiner Gründung 1997 zu jenen nicaraguanischen Kooperativen, die versuchen, Alternativen zu Privatisierung und Industrialisierung der Landwirtschaft zu schaffen und demokratische Strukturen aufrecht zu erhalten. Besonders engagiert ist COSATIN bei der Beratung und Ausbildung ihrer Mitglieder im Hinblick auf den Bio-Landbau.

  • Peru: UNICAFEC – die Union de Cafetaleros Ecológicos – wurde 2001 von damals 106 Kaffeeproduzent*innen gegründet. Mittlerweile ist die Organisation auf 400 Mitglieder gewachsen und hat 2008 ein eigenes Frauenkomitee „Comité de Mujeres“ mit dem Ziel, die Frauen zu organisieren und den Anteil der Frauen unter den Mitgliedern zu steigern. Heute sind 25 % der Mitglieder Frauen. 

Der faire Handelsimporteur 

Die EZA Fairer Handel ist Österreichs größte Importorganisation für fair gehandelte Produkte. Sie importiert seit 1978 Kaffee aus den Ländern des globalen Südens und ist unser Partner für die „Tiroler Röstung“. Alle Kaffeesorten werden direkt von der EZA Fairer Handel bezogen und sind sowohl Bio- als auch Fairtrade-zertifiziert. Zur Stärkung tausender Menschen lebt die EZA Fairer Handel folgendes Motto: „Etwas tun statt nur zu reden: Für uns ist Fairer Handel die Regel - nicht die Ausnahme! Das macht uns so einzigartig.“ Die oben genannten Kooperativen erhalten von der EZA Fairer Handel neben dem garantierten FAIRTRADE-Preis – der unabhängig vom Börsenpreis für konventionellen Rohkaffee ist –zusätzliche Prämien für den biologischen Anbau und die Qualität. www.eza.cc

Die Rösterei

Julian Schöpf und Gerhard Farbmacher nennen sich selbst „die Urväter des Brennpunkt“ in Innsbruck. Ihre Leidenschaft für Bohnen und Technik vereint die Welt des Kaffees auf vier Bögen der berühmten Innsbrucker Bogenmeile. Sie verfolgen den Ansatz, dass „nur durch stetige Kontrolle, höchste Qualität erreicht werden kann“. Daher wird großes Augenmerk auf die Nutzung modernster Technik für stetige Weiterentwicklung durch Selbstkontrolle gelegt. Bei der „Tiroler Röstung“ handelt es sich um eine hochwertige Trommelröstung, bei der nur kleine Chargen geröstet werden. www.brennpunktcoffee.at

Hier geht es zur Presseaussendung der Tiroler Röstung mit mehr Informationen und Bildern.

PS - OSTIROL IST ANDERS: Der Weltladen Lienz bringt ebenfalls am 1. Oktober einen eigenen fairen Stadtkaffee heraus. Erkundigen Sie sich, wenn Sie in Osttirol sind, gerne im Weltladen Lienz. "Der Fairlockende Unholde" ist ein Gemeinschaftsprodukt vom Weltladen Lienz und der in Lienz ansässigen Kaffeerösterei Mocafe mit freundlicher Unterstützung der Fairtrade-Stadt Lienz. Der Name bezieht sich auf die Lienzer Dolomiten, die bis ins 18. Jahrhundert als etwas bedrohliches, nämlich als „ Die Unholden“ bezeichnet wurden. Dass ein Unhold auch etwas Angenehmes und Edles sein kann, beweist dieser Kaffee. Hier geht es zu mehr Infos über den Fairen Kaffee aus dem Weltladen Lienz.