Willkommen im Weltladen!

Willkommen im Weltladen!

Willkommen im Weltladen!

Willkommen im Weltladen!

Willkommen im Weltladen!

Willkommen im Weltladen!

Unsere Öffnungszeiten

Montag                      -
Dienstag                      -
Mittwoch   9.00 – 12.00  14.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag   9.00 – 12.00  14.00 – 18.00 Uhr
Freitag   9.00 – 12.00  14.00 – 18.00 Uhr
Samstag   9.00 – 12.00 Uhr

 

Magdalena Holzer


Über uns

Seit Jänner 2018 ist etwas anders im Weltladen Verkaufsstelle Hohenems in der Gass. Es ist Magdalena Holzer. Sie ist nicht nur diejenige, die uns so herzlich willkommen heißt - sie ist auch diejenige, die den Laden erstmals als Einzelunternehmerin führt. Etwas anderes ist ganz und gar gleich geblieben: Die strengen Prinzipien des Fairen Handels, nach denen Magdalena sich voller Überzeugung richtet.

"Es ist wunderbar, die Geschichten hinter den Produkten und ProduzentInnen zu kennen - und zu sehen, wie mit bewusstem Einkaufen andere Lebensgrundlagen - wie auch Bildung - ermöglicht werden können." - so erzählt uns Magdalena und wiederholt für uns einige ihrer Richtlinien:

Faire Löhne und Preise, menschenwürdige Arbeitsbedingungen, keine ausbeuterische Kinderarbeit, ökologische Anbaumethoden. Man sollte fast meinen, diese Dinge müssten selbstverständlich sein? Sind sie leider nicht. Aber im Weltladen, dort sind sie es, zum Glück. Einer von vielen guten Gründen, Magdalena besuchen zu gehen.

Und übrigens, sie freut sich auch über ein E-Mail an hohenems(at)weltladen.at!

Termine

Hier finden Sie alle wichtigen Termine aus den Weltläden und Partnerorganisationen aus Ihrem Bundesland.

07.06.2019

Symposium: Felder kooperativen Handelns - Wirtschaften als ästhetisches Programm

7.-9. Juni / Werkraumhaus in Andelsbuch

Andelsbuch
Werkraum Bregenzerwald Hof 800, 6866 Andelsbuch Vorarlberg
Tel. T +43(0)5512 26 386
andrea.masal@werkraum.at
www.werkraum.at

SYMPOSIUM: Felder kooperativen Handelns— Wirtschaften als ästhetisches Programm. Eine Kooperation von Kulturforum Bregenzerwald und Werkraum Bregenzerwald

Das interdisziplinäre Symposium geht aus den Perspektiven von Handwerk, Agrikultur, Bildung, Politik und Wirtschaft der kollektiv-ethischen Frage nach: Wie können wir in einer vielfach bedrohten Welt ein „Gutes Leben“ führen? Ein gutes Leben, das auf ein kooperatives Miteinander setzt und bei der eigenen Entwicklung die Interessen des globalen Südens mitdenkt. Daher nimmt das Symposium, ausgehend von den Ideen des Bregenzerwälder Sozialreformers Franz Michael Felder (1839 – 1869) und des Werkraum Bregenzerwald nicht nur regionale, sondern auch globale Beispiele einer nachhaltigen, gesellschaftlichen Entwicklung in den Fokus.

Mit den Gästen und dem Publikum wird „das Handwerk des gemeinschaftlichen Wirtschaftens“ als sozial-ökologische Gestaltungspraxis diskutiert.

Hier gibt es alle Infos zum Programm:

http://werkraum.at/symposium-felder-kooperativen-handelns/

https://www.facebook.com/events/320798348631976/

Mit dabei ist auch Gertraud Faißt - die Mitbegründerin und Obfrau des WELTLADEN EGG.
 

Cookies helfen uns die Website zunehmend zu verbessern und Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.Datenschutz