Willkommen im Weltladen!

Willkommen im Weltladen!

Unsere Öffnungszeiten

Montag   9.00 - 12.00 14.00 - 18.00 Uhr
Dienstag   9.00 - 12.00 14.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch   9.00 - 12.00 14.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag   9.00 - 12.00 14.00 - 18.00 Uhr
Freitag   9.00 - 18.00 Uhr
Samstag   9.00 - 12.00 Uhr

Über uns

Der Weltladen stellt sich vor

Seit 1992 gibt es in Bischofshofen einen Weltladen. Im Weltladen werden Waren aus so genannten Entwicklungsländern zum Verkauf angeboten. Dabei handelt es sich um Lebensmittel und Kunsthandwerk mit dem Fair-Trade-Gütesiegel, also Ware, die fair gehandelt wurde. Dies bedeutet, dass die Erzeuger in den Partnerländern faire Löhne, faire Arbeitsbedingungen und arbeitsrechtlichen Schutz erhalten. Der faire Handel setzt sich also für die Abschaffung von Kinderarbeit, menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen und Ausbeutung von Land und Leuten ein. Der Weltladen Bischofshofen ist mittlerweile vielen Menschen bekannt und versteht sich als Ort, an dem nicht nur fair gehandelte Produkte angeboten werden, sondern wo auch Zeit für persönliche Kontakte zu unseren KundInnen ist, oder man bei einer Tasse köstlichem Kaffee oder Tee den Einkaufsstress vergessen kann. Dass sich der Weltladen großer Beliebtheit erfreut, das beweisen auch unsere mehr als 1500 Stammkunden.

Der Verein stellt sich vor

Der Weltladen Bischofshofen wird durch den Verein "Freunde einer fairen Welt - Verein für Nachhaltigkeit und Bewusstseinsbildung" (bis 2010 „Tahuantinsuyu Peru-Initiative“) getragen und seit 1992 geführt. Zweck des Vereins ist es, durch den Verkauf von fair gehandelten Waren die Lebensbedingungen in Entwicklungsländern zu verbessern, indem umweltschonende und menschengerechte Arbeitsbedingungen für die Erzeuger geschaffen werden. Darüber hinaus werden den österreichischen Konsumenten produkt- und projektbezogene Informationen angeboten. Der größte Teil der Vereinsarbeit fließt in die Betreibung des Weltladens Bischofshofen. Ein weiterer Bestandteil ist die Durchführung von Veranstaltungen und Projekten Der Verein beschränkt sich auf gemeinnützige Betätigungen und ist nicht auf Gewinn ausgerichtet. Er finanziert sich aus den Einnahmen aus dem Verkauf, Mitgliedsbeiträgen, Spenden und den Erlösen aus Veranstaltungen. Die Mitglieder sind ehrenamtlich tätig.

Vorstand

Organschaftliche Vertreter des Vereins „Freunde einer fairen Welt“ sind seit der Generalverammlung im 2016: Obfrau: Anna-Maria Fischer Obfrau-Stellvertreterin: Susanne Lux,   Kassierin: Roswitha Löcker,  Schriftführerin: Barbara Kellner

Aktive Mitglieder

Derzeit besteht der Verein aus insgesamt 30 ordentlichen Mitgliedern, die aktiv am Vereinsleben durch ihre Mitarbeit bei Veranstaltungen und rund um den Weltladen tätig sind. Wir suchen laufend neue Freiwillige, die im Verein aktiv werden wollen und uns in unserer Arbeit unterstützen möchten.

Außerordentliche Mitglieder und Förderer

Wenn Sie die Arbeit des Vereins finanziell unterstützen möchten, können Sie mit Ihrem Beitritt die Entwicklungsarbeit fördern. Derzeit hat der Verein ca. 35 außerordentliche Mitglieder, die den Verein nicht nur mit ihrem Mitgliedsbeitrag unterstützen, sondern uns dadurch auch Mut geben, weiterhin die Ziele des Vereins zu verfolgen. Mitgliedsbeiträge 2009 Einzelpersonen: € 15,-- Familien: € 25,-- Schüler und Studenten: € 5,-- Als außerordentliches Mitglied bekommen Sie jeweils zu Beginn des neuen Jahres unseren Jahresbericht zugeschickt. Dieser informiert Sie über die Arbeit des Vereins und die Entwicklung des Weltladens. Außerdem erhalten Sie eine Einladung zu unseren Generalversammlungen. Und am Ende des Jahres senden wir Ihnen als Dankeschön für Ihre Treue unsere Weihnachtspost zu.

Spender

Gerne können auch Sie den Weltladen mit einer Spende unterstützen. Unsere Bankverbindung lautet: Raika Bischofshofen BLZ: 35010 Konto: 154385 Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Termine

Hier finden Sie alle wichtigen Termine aus den Weltläden und Partnerorganisationen aus Ihrem Bundesland.

26.05.2018

09 Uhr

Faires Frühstück in St. Johann/Pongau

Klima.Flucht.Fair.Ändern.

Weltladen St. Johann/Pongau
Hauptstraße 21A

Unser Bio Faires Frühstück findet am 26. Mai von 9-12 Uhr im Weltladen St.Johann im Pongau statt. Das Team des Weltladen St.Johann/Pongau freut sich auf Ihren Besuch!

Freiwillige Spenden.


Organisiert durch: Weltladen St. Johann/Pongau

29.05.2018

14:00

Gegen den Strich

Solidarität in der Erwachsenenbildung

bifeb
Bürglstein 1, 5360 St. Wolfgang im Salzkammergut
anna.head@bifeb.at
http://www.bifeb.at/

Tagung „Gegen den Strich. Solidarität in der Erwachsenenbildung“

 

Bei der diesjährigen Tagung freuen wir uns darauf, gemeinsam mit Expert_innen das Thema "Solidarität in der Erwachsenenbildung" in Vorträgen und Workshops aufzugreifen, Fragen aufzuwerfen, zu reflektieren und daran anschließend Handlungsoptionen für die eigene Praxis zu entwickeln.

 

Vorträge & Diskussion

 

Paul Mecheril Solidarität in der Migrationsgesellschaft. Erkundungen

María do Mar Castro Varela "Bildet euch, denn wir brauchen all eure Klugheit" Erwachsenenbildung und kontrapunktische Solidarität

Workshops

 

Daniela Rothe Solidarisches Handeln in der Bildungsarbeit?

Emine Demir und Zuher Jazmati Machtkritische Bildungsarbeit

Renate Höllwart und Elke Smodics Zwischen Solidarität und Kritik. Kollektivierende Praktiken einer kritischen Kunstvermittlung

Monika Mokre und Yousif Taha Yaseen Solidarität und Differenz

Armin Staffler Polizist_innen im Kopf. Wer oder was spricht denn gegen solidarisches Verhalten?

Brigitte Kratzwald Solidarisch Wirtschaften

Termin 29. Mai 2018, 14:00 - 30. Mai 2018, 16:15

 

Adressatinnen und Adressaten Personen aus der Erwachsenenbildung, der Sozial-, Kultur-, und Gemeinwesenarbeit, der Freien Medien und alle weiteren Interessierten

 

Teilnahmegebühr frei wählbar (kann am Ende der Tagung selbst festgelegt werden)

 

Mehr Informationen und das Detailprogramm → Folder und auf → www.bifeb.at

 

Anmeldung über das → Anmeldeformular bis 15. Mai 2018


Organisiert durch: Bundesinstitut für Erwachsenenbildung (bifeb)

15.06.2018

15 Uhr

Kaufen ohne Ende?

Konsumkritische Stadtspaziergänge


Wiener Philharmonikergasse 2, Salzburg

Fr. 15. Juni 2018, 15-17 Uhr

Fr. 22. Juni 2018, 15-17 Uhr

Treffpunkt: Afro-Asiatisches Institut, Wiener Philharmonikergasse 2

Anmeldung bis 11. bzw. 18. Juni unter:

office@aai-salzburg.at oder +43 662/841413 13 (Teilnahme kostenlos)


Organisiert durch: EZA Fairer Handel

12.09.2018

LEHRGANG: GLOBAL DENKEN, GLOBAL HANDELN

Globale Zusammenhänge erkennen, verstehen und hinterfragen. Start September 2018

Bundesinstitut für Erwachsenenbildung
Bürglstein 1, 5360 St. Wolfgang im Salzkammergut
gudrun.glocker@oegb.at
http://www.fairearbeit.at/angebot/lehrgang/

Zielgruppe

Der Lehrgang „Global denken, global handeln" bringt VertreterInnen von Zivilgesellschaft und Gewerkschaften sowie BetriebsrätInnen in Kontakt: Denn globale Herausforderungen für menschenwürdige Arbeit brauchen gemeinsames Handeln.

 

Zielsetzung des Lehrgangs

ReferentInnen und ExpertInnen liefern Inputs und Anregungen für Diskussionen und eigenes Engagement. Ziel des Lehrgangs ist es, die TeilnehmerInnen zu unterstützen, im eigenen beruflichen und privaten Kontext konkrete Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln im Sinn von „Global denken, global handeln“.

 

Start: 12.09.2018

Ort: bifeb in Strobl/St. Wolfgang

Anmeldung: bis 15.06.2018 bei gudrun.glocker@oegb.at

Umfang: 8 Module (jeweils Mittwoch Abend bis Freitag Nachmittag), 11,5 ECTS (wba)

Kosten: Lehrgang ist kostenlos, Unterbringung: 180 Euro (Vollpension)


Organisiert durch: Südwind

Cookies helfen uns die Website zunehmend zu verbessern und Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.Datenschutz