Willkommen im Weltladen!

Willkommen im Weltladen!

Unsere Öffnungszeiten

Montag   9.00 - 12.00  14.00 - 18.00 Uhr
Dienstag   9.00 - 12.00  14.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch   9.00 - 12.00  14.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag   9.00 - 12.00  14.00 - 18.00 Uhr
Freitag   9.00 - 18.00 Uhr
Samstag   9.00 - 12.00 Uhr, jeden 1. Samstag im Monat 9.00-17.00 Uhr

GF Anna-Maria Fischer


Über uns

Der Weltladen stellt sich vor

Seit 1992 gibt es in Bischofshofen einen Weltladen. Im Weltladen werden Waren aus so genannten Entwicklungsländern zum Verkauf angeboten. Dabei handelt es sich um Lebensmittel und Kunsthandwerk mit dem Fair-Trade-Gütesiegel, also Ware, die fair gehandelt wurde. Dies bedeutet, dass die Erzeuger in den Partnerländern faire Löhne, faire Arbeitsbedingungen und arbeitsrechtlichen Schutz erhalten. Der faire Handel setzt sich also für die Abschaffung von Kinderarbeit, menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen und Ausbeutung von Land und Leuten ein. Der Weltladen Bischofshofen ist mittlerweile vielen Menschen bekannt und versteht sich als Ort, an dem nicht nur fair gehandelte Produkte angeboten werden, sondern wo auch Zeit für persönliche Kontakte zu unseren KundInnen ist, oder man bei einer Tasse köstlichem Kaffee oder Tee den Einkaufsstress vergessen kann. Dass sich der Weltladen großer Beliebtheit erfreut, das beweisen auch unsere mehr als 1500 Stammkunden.

Der Verein stellt sich vor

Der Weltladen Bischofshofen wird durch den Verein "Freunde einer fairen Welt - Verein für Nachhaltigkeit und Bewusstseinsbildung" (bis 2010 „Tahuantinsuyu Peru-Initiative“) getragen und seit 1992 geführt. Zweck des Vereins ist es, durch den Verkauf von fair gehandelten Waren die Lebensbedingungen in Entwicklungsländern zu verbessern, indem umweltschonende und menschengerechte Arbeitsbedingungen für die Erzeuger geschaffen werden. Darüber hinaus werden den österreichischen Konsumenten produkt- und projektbezogene Informationen angeboten. Der größte Teil der Vereinsarbeit fließt in die Betreibung des Weltladens Bischofshofen. Ein weiterer Bestandteil ist die Durchführung von Veranstaltungen und Projekten Der Verein beschränkt sich auf gemeinnützige Betätigungen und ist nicht auf Gewinn ausgerichtet. Er finanziert sich aus den Einnahmen aus dem Verkauf, Mitgliedsbeiträgen, Spenden und den Erlösen aus Veranstaltungen. Die Mitglieder sind ehrenamtlich tätig.

Vorstand

Organschaftliche Vertreter des Vereins „Freunde einer fairen Welt“ sind seit der Generalverammlung im 2016: Obfrau: Anna-Maria Fischer Obfrau-Stellvertreterin: Susanne Lux,   Kassierin: Roswitha Löcker,  Schriftführerin: Barbara Kellner

Aktive Mitglieder

Derzeit besteht der Verein aus insgesamt 30 ordentlichen Mitgliedern, die aktiv am Vereinsleben durch ihre Mitarbeit bei Veranstaltungen und rund um den Weltladen tätig sind. Wir suchen laufend neue Freiwillige, die im Verein aktiv werden wollen und uns in unserer Arbeit unterstützen möchten.

Außerordentliche Mitglieder und Förderer

Wenn Sie die Arbeit des Vereins finanziell unterstützen möchten, können Sie mit Ihrem Beitritt die Entwicklungsarbeit fördern. Derzeit hat der Verein ca. 35 außerordentliche Mitglieder, die den Verein nicht nur mit ihrem Mitgliedsbeitrag unterstützen, sondern uns dadurch auch Mut geben, weiterhin die Ziele des Vereins zu verfolgen. Mitgliedsbeiträge 2009 Einzelpersonen: € 15,-- Familien: € 25,-- Schüler und Studenten: € 5,-- Als außerordentliches Mitglied bekommen Sie jeweils zu Beginn des neuen Jahres unseren Jahresbericht zugeschickt. Dieser informiert Sie über die Arbeit des Vereins und die Entwicklung des Weltladens. Außerdem erhalten Sie eine Einladung zu unseren Generalversammlungen. Und am Ende des Jahres senden wir Ihnen als Dankeschön für Ihre Treue unsere Weihnachtspost zu.

Spender

Gerne können auch Sie den Weltladen mit einer Spende unterstützen. Unsere Bankverbindung lautet: Raika Bischofshofen BLZ: 35010 Konto: 154385 Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Termine

Hier finden Sie alle wichtigen Termine aus den Weltläden und Partnerorganisationen aus Ihrem Bundesland.

21.09.2018

19:30

Elias Bierdel: Welt im Wandel

Wo liegen die Gestaltungsspielräume?

Parkhotel Brunauer
Elisabethstraße 45A , 5020 Salzburg
https://www.weltladen.at/

Die Arbeitsgemeinschaft Weltläden lädt herzlich ein: Am Freitag, 21.9.2018, 19:30-ca. 21:00, ins Parkhotel Brunauer nach Salzburg zu einem interessanten Abend mit Elias Bierdel!

 

An diesem Abend wird Elias Bierdel sein umfassendes Wissen im Impuls „Welt im Wandel – Wo sind unsere Gestaltungsspielräume?“ weitergeben und auch die immanente Krise unseres Wirtschaftssystems sowie Alternativen (wie den Fairen Handel) thematisieren.

 

Der deutsche Journalist und humanitärer Helfer hat viel zu sagen zu den Themen "Seenotrettung" und Migration und die Weltläden thematisieren regelmäßig (politische) Themen der Zeit im Rahmen des so genannten Weltladentages. Das Jahresthema heuer ist "Solidarität ist grenzenlos". Daher öffnen wir den Einstiegsabend zu unserem größten "Branchentreff des Fairen Handels", der so genannten Weltladenkonferenz, einer Fortbildungs- und Vernetzungsveranstaltung für die Weltladen-MitarbeiterInnen, neuerlich und kostenlos für ein intressiertes Publikum.

 

Elias Bierdel hat als Journalist und humanitärer Helfer viele Regionen unseres Globus bereist und war als Projektleiter auf vier Kontinenten tätig. Die herrschenden Unrechtsverhältnisse und ihre dramatischen Konsequenzen im In- und Ausland beschäftigen ihn seit Jahrzehnten.

 

Als er im Sommer 2004 mit dem deutschen Hilfs- und Rettungsschiff „Cap Anamur“ vor der italienischen Insel Lampedusa 37 afrikanische Schiffbrüchige an Bord nahm, brachte er sie auf Sizilien an Land. Es folgte die Festnahme der Crew wegen angeblicher „Begünstigung der illegalen Einreise“ und die Beschlagnahme des Schiffes als „Tatwerkzeug“.

 

Erst nach sechsjährigem Prozess wurde Bierdel freigesprochen, nachdem sich alle Anschuldigungen der Behörden als Fälschungen herausgestellt hatten.

 

„Die Lage von Flüchtenden und Migrierenden weltweit ist immer schwerer geworden. Wir müssen darin die tödlichen Zeichen einer tiefgreifenden Krise unseres Wirtschaftssystems erkennen. Halten wir an diesem fest, gehen wir den Weg der Gewalt. Stärken wir alternative Wirtschaftsformen, so dienen wir unmittelbar dem Frieden!“, ist Bierdel überzeugt.

 

Grund zur Resignation sieht er keinesfalls. „Es gibt sehr viele ermutigende Zeichen ... und so unwahrscheinlich viele Menschen, die an guten Konzepten arbeiten!“

 

Am Büchertisch von Südwind Buchwelt gibt es neben dem Werk von Bierdel "Wege aus der Krise - Ideen und Konzepte für Morgen", LIT-Verlag Wien/Berlin, auch andere interessante Bücher zu global relevanten Themen zu erwerben!

 

Eintritt frei - freiwillige Spende!

 

Die Arbeitsgemeinschaft Weltläden freut sich auf den Abend!


Organisiert durch: Arbeitsgemeinschaft Weltläden

24.09.2018

19:00 Uhr

Orgánico - wer macht unseren Kaffee?

Fairer Kaffee aus Mexiko - Sabine vom Weltladen und Manuela aus Mexiko berichten

Pfarrsaal Gneis
Eduard-Macheiner-Straße 4
Tel. 00 43 662 83 36 24
gneis@weltladen.at
https://www.weltladen.at/salzburg-gneis/

Bildervortrag über die Produzentenreise

zu Kaffeebauern in Mexiko und Gespräch mit Kaffeebäuerin Manuela Díaz Méndez aus Chiapas, Mexiko

 

Sabine Wiesinger erzählt von Kaffeebauern vom Kaffee Organico der EZA Fairer Handel.

 

Manuela Díaz Méndez ist Bio-Kaffeebäuerin mit 3 ha Land und erzählt von ihren Erfahrungen als Bäuerin, Frau auf dem Land und Mitglied einer Fairtrade zertifizierten Kooperative.


Organisiert durch: Verein Weltladen Gneis

Cookies helfen uns die Website zunehmend zu verbessern und Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.Datenschutz