26.09.2019

Kaffee trifft Klimaschutz auf der Weltladenkonferenz

COFFEE FOR FUTURE auf der österreichischen Weltladenkonferenz

Kaffee & Klimaschutz: Kaffeebauern aus Uganda und Mexiko berichten aus erster Hand

Von Freitag den 27. bis Sonntag den 29.9. geht der große Fairhandelsbranchentreff im Parkhotel Brunauer in Salzburg über die Bühne. Zum 116. Mal kommen Weltladen-Mitarbeiter*innen der 89 Weltläden in Österreich bei der größten Weiterbildungs- und FAIRnetzungsveranstaltung des Jahres, der so genannten Weltladenkonferenz, zusammen.

„Wir kennen unsere Produzent*innen und entwickeln gemeinsam mit den Lieferant*innen Zukunftsvisionen und entsprechende Produkte mit Zukunft“, freut sich ARGE Weltläden Vorstand Ernst Gassner, über das Motto der diesjährigen Konferenz, welches von Klimaschutz und Fairer Handel gelungen fair-bindet:

COFFEE FOR FUTURE - Gemeinsam für Klimaschutz und Fairen Handel

Mit dabei sind am Samstag die Kaffeebäuerin Josinta Kabugho, Geschäftsführerin BOCU*aus Uganda und der Kaffeebauer Pedro Díaz Montejo, Generalsekretär von SPOSEL*, Mexiko, die die wertvollen Bohnen für einen neuen biofairen Spezialitätenkaffee der EZA FAIRER HANDEL mit dem passenden Namen COFFEE FOR FUTURE liefern. Sie berichten aus erster Hand über den Anbau und die vielfachen Anstrengungen, um die Klimakrise, die sie am wenigsten verursacht haben und deren Folgen zu bewältigen. Sie setzen wirksame Maßnahmen zum Schutz der Umwelt. „Durch den Fairen Handel und in diesem konkreten Produkt mit einer zusätzlichen Klimaschutzprämie der EZA Fairer Handel und durch das Eintreten für eine mutige Klimaschutzpolitik, unterstützen die Weltläden und ihre Kund*innen die Arbeit der Kaffeeproduzent*innen“, fasst Gassner das Engagement zusammen.

Josinta Kabugho aus Uganda und Pedro Díaz Montejo aus Mexiko starten diese Woche mit ihrer Tour durch die Weltläden in Österreich und bringen die Welt des Kaffeeanbaues den österreichischen Kaffeetrinker*innen näher. In den Weltläden können die Kund*innen so ganz konkret fragen: Who made my coffee? und Antwort aus erster Hand erhalten.

Mehr über die Produzent*innen und die Tour gibt es hier: www.eza.cc/aktuelles-tour2019  und bei den Terminen.

KLIMAPOLITIK IM FOKUS

Weiters erwarten wir auf der Konferenz Markus Hafner-Auinger, der Geschäftsführer von Klimabündnis Österreich und Raphael Bednarsky vom Klimavolksbegehren als Gäste. Sie werden Impulse teilen und  in Diskussionen mit den engagierten Weltläden treten. Gemeinsam wird daran gearbeitet, wie man Klimaschutz mit fairen Produkten aus klimafreundlicher Landwirtschaft stärken kann und wie man die politischen Rahmenbedingungen fair-ändern muss.

Wie jedes Jahr präsentieren einige der die Fairhandelsimporteur*innen, anerkannte Lieferant*innen der Weltläden, wie BioArt, Brandless, EWH Pirsch, Fairytale, Fair Fashion, Li Cok, Sakiba, Ticket to the Moon, Akar, Contigo Fairtrade, WeltPartner, Globo Fair Trade, Fairkauf Handelskontor am so genannten FAIREN MARKT die Produktneuheiten, welche alsbald in den Weltläden zu finden sein werden.

PS: Die ARGE Weltläden Österreich​ und einige der anerkannten Lieferant*innen der österreichischen Weltläden unterstützen den Klimaprotest und sagen damit Stopp – es gibt keinen zweiten Planeten. Wir treten für eine internationale Zeitenwende ein! www.klimaprotest.at/unterstuetzende/

PPS: Am 1.10. ist der Welttag des Kaffees

Fotos: EZA Fairer Handel, mawi, Peter Großauer/Weltladen Steyr, ARGE Weltläden

 

 

 

Cookies helfen uns die Website zunehmend zu verbessern und Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.Datenschutz