Willkommen im Weltladen!

Willkommen im Weltladen!

Unsere Öffnungszeiten

Montag   9.00 – 12.00  15.00 – 18.00 Uhr
Dienstag   9.00 – 12.00  15.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch   9.00 – 12.00  15.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag   9.00 – 12.00  15.00 – 18.00 Uhr
Freitag   9.00 – 12.00  15.00 – 18.00 Uhr
Samstag   9.00 – 12.00 Uhr

 

ACHTUNG: im Juli & August haben wir nachmittags geschlossen! 

     

Klara Rädler, GF bis Ende Jänner 2019, mit ihrer Nachfolgerin, Dunja Bösch


Über uns

Der Weltladen Leiblachtal in Lochau wurde 1993 von engagierten Menschen aus der Region gegründet.
Wir sind bemüht, unseren Kunden die qualitativ hochwertigen und fair gehandelten Produkte ansprechend zu präsentieren, und so den Laden so zu einem kleinen Schauraum zu machen, der zum Verweilen einlädt.
Wir bieten auch eine kleine Sitzecke an wo wir unsere Kunden gerne mit feinem Kaffee oder Tee verwöhnen.

Weltladen Lochau: Ladengruppe

 

Bei uns finden sie neben einem abwechslungsreichen Sortiment an Handtaschen, stilvollen Accessoires, kleinen Geschenken und schönen Dekorationsartikeln natürlich auch eine tolle Auswahl von Kaffee, Schokoladen, Gewürzen und anderen Köstlichkeiten.

Unser Team freut sich auf ihren Besuch, nette Begegnungen und Gespräche.

Termine

Hier finden Sie alle wichtigen Termine aus den Weltläden und Partnerorganisationen aus Ihrem Bundesland.

25.04.2019

18:30 - 22:00 Uhr

Gute Ernährung für ALLE - hierzulande und weltweit

Das politische Konzept der Ernährungssouveränität und seine Umsetzung …

Dornbirn
Jahngasse 9
Tel. +43 676 83306 4770
naturschau@inatura.at

Vorprogramm: Besichtigung der Ausstellung „wir essen die Welt“ 

von 18:30 bis 19:30 Uhr, inatura Dornbirn:

mit Führung durch Ausstellungskurator DI Martin Strehle, Kairos, Mag. Angelika Stöckler und Mag. Ruth Swoboda, Dir. inatura 

Eintritt frei!

Anmeldung: naturschau@inatura.at  oder +43 676 83306 4770

Hauptprogramm: ab 20:00 Uhr

„Ernährungssouveränität ist das Recht der Völker auf gesunde und kulturell angepasste Nahrung, nachhaltig

und unter Achtung der Umwelt hergestellt. Sie ist das Recht auf Schutz vor schädlicher Ernährung. Sie ist

das Recht der Bevölkerung, ihre Ernährung und Landwirtschaft selbst zu bestimmen.

Ernährungssouveränität stellt die Menschen, die Lebensmittel erzeugen, verteilen und konsumieren, ins

Zentrum der Nahrungsmittelsysteme, nicht die Interessen der Märkte und der transnationalen Konzerne.”

(Nyeleni-Deklaration 2011)
 

Was hat dieser sperrige Begriff mit mir zu tun, in welcher Weise ist Vorarlberg davon betroffen? Was

bewegen wir mit ‚unserem‘ Ernährungsverhalten und wie komme ich zur eigenen Ernährungssouveränität?

Welche Initiativen gibt es auf Landesebene und was braucht es für die weitere Umsetzung? Wie kommen

wir vom Wissen ins Handeln?
 

Mit den ImpulsgeberInnen Mag. Stefan Schartlmüller, Koordinationsstelle Nyeleni Vorarlberg, Mag.

Angelika Stöckler, Projektleiterin MEHRWERT FÜR ALLE, N.N. „Landwirtschaft.Schafft.Leben“ - Ökoland

Vorarlberg und weiteren geladenen Gästen, zB. Karin Feurstein (Energieinstitut Vorarlberg) ist

Projektleiterin von Probier amol und Energieautonomie: Gut ernähren und dabei die Umwelt schonen!

Anmeldung erbeten: naturschau@inatura.at  oder +43 676 83306 4770

Flyer (pdf)

27.04.2019

ab 14 Uhr

WELTLADEN Modeschau

Weltladen Schruns

Schruns
Silvrettastraße 4 / Nähe Kirchplatz
Tel. 0699-10002717
schruns@weltladen.at
www.weltladen.at/schruns

Herzliche Einladung zur WELTLADEN-Modeschau

vor dem Weltladen Schruns und nebenan im ehemaligen Sportgeschäft nahe Kirchplatz

(bei Schlechtwetter gegenüber im Post-Stüble vom Hotel Taube

ab 14:00 Uhr: hausgemachte Kuchen und Bio-Kaffee, Säfte, Wein, Pikantes und Musik

15:00 Uhr: Modeschau mit vielen großen und kleinen Models

Wir zeigen schicke fair-fashion aus Bio-Baumwolle, die unter menschenwürdigen Arbeitsbedingungen produziert wurde.

                         Filmtipp:    So ungerecht ist Fast Fashion – Was können wir ändern? Ein Experiment.

Eintritt frei!

Einkaufsmöglichkeit mit minus 10% auf Damen- und Herren-Mode und alle Ledertaschen – nur an diesem Samstag!                          

07.06.2019

Symposium: Felder kooperativen Handelns - Wirtschaften als ästhetisches Programm

7.-9. Juni / Werkraumhaus in Andelsbuch

Andelsbuch
Werkraum Bregenzerwald Hof 800, 6866 Andelsbuch Vorarlberg
Tel. T +43(0)5512 26 386
andrea.masal@werkraum.at
www.werkraum.at

SYMPOSIUM: Felder kooperativen Handelns— Wirtschaften als ästhetisches Programm. Eine Kooperation von Kulturforum Bregenzerwald und Werkraum Bregenzerwald

Das interdisziplinäre Symposium geht aus den Perspektiven von Handwerk, Agrikultur, Bildung, Politik und Wirtschaft der kollektiv-ethischen Frage nach: Wie können wir in einer vielfach bedrohten Welt ein „Gutes Leben“ führen? Ein gutes Leben, das auf ein kooperatives Miteinander setzt und bei der eigenen Entwicklung die Interessen des globalen Südens mitdenkt. Daher nimmt das Symposium, ausgehend von den Ideen des Bregenzerwälder Sozialreformers Franz Michael Felder (1839 – 1869) und des Werkraum Bregenzerwald nicht nur regionale, sondern auch globale Beispiele einer nachhaltigen, gesellschaftlichen Entwicklung in den Fokus.

Mit den Gästen und dem Publikum wird „das Handwerk des gemeinschaftlichen Wirtschaftens“ als sozial-ökologische Gestaltungspraxis diskutiert.

Hier gibt es alle Infos zum Programm:

http://werkraum.at/symposium-felder-kooperativen-handelns/

https://www.facebook.com/events/320798348631976/

Mit dabei ist auch Gertraud Faißt - die Mitbegründerin und Obfrau des WELTLADEN EGG.
 

Cookies helfen uns die Website zunehmend zu verbessern und Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.Datenschutz