Willkommen im Weltladen!

Unsere Öffnungszeiten

Montag                      -
Dienstag   8.30 – 12.00  14.30 – 18.00 Uhr
Mittwoch   8.30 – 12.00  14.30 – 18.00 Uhr
Donnerstag   8.30 – 12.00 Uhr
Freitag   8.30 – 12.00  14.30 – 18.00 Uhr
Samstag   8.30 – 12.00 Uhr

http://hittisau.weltladen.at 

Margit Bechter & Christine Hiller sind für Bestellungen, Reklamationen, Deko, Buchhaltung & den reibungslosen Ablauf im WL Hittisau zuständig.


Über uns

Der Weltladen Hittisau wird geführt vom Verein „Aktiv für die Dritte Welt". Der Verein setzt sich primär für den „Fairen Handel" (Fair Trade) ein.

„Der Faire Handel zeigt den Verbrauchern einen klaren Weg, das Leben der Menschen in Entwicklungsländern positiv zu beeinflussen." (Tarja Halonen, Staatspräsidentin der Republik Finnland).

Weltläden entstanden in Europa als Reaktion auf die systematische Benachteiligung der so genannten „Dritten Welt" durch internationale Handelsstrukturen. Die Antwort der Weltläden ist „Fairer Handel".

Der Einkauf in einem Weltladen bedeutet daher auch Einsatz für:

  • menschenwürdige Arbeitsbedingungen
  • faire Löhne
  • angemessene Preise mit langfristigen Abnahmegarantien mit und Vorfinanzierungen
  • Förderung ökologisch verträglicher und alternativer Anbau- und Herstellungsmethoden
  • Förderung von Frauen und Kindern (Gesundheits- und Bildungsprogramme)
  • Kampf gegen Kinderprostitution und ausbeuterische Kinderarbeit

Engagierte Frauen gründeten 1990 den Verein „Aktiv für die Dritte Welt".

Dieser Verein nach dem Vereinsgesetz hat seinen Sitz in A-6952 Hittisau, Platz 194. Seine Tätigkeit ist nicht auf Gewinn ausgerichtet, sondern er verfolgt gemeinnützige, mildtätige Zwecke.

Die Mittel hiefür werden aufgebracht durch: die Führung eines Verkaufsgeschäftes „Weltladen Hittisau", für Lebensmittel und handwerkliche Produkte (siehe auch unter „Produkte"), durch Veranstaltungen, weiters durch Mitgliedsbeiträge und Spenden;

Der Verein hat ca. 60 unterstützende Mitglieder, davon ca. 18 freiwillige MitarbeiterInnen.

Alle Vereinsfunktionäre und alle MitarbeiterInnen (mit Ausnahme von zwei geringfügig beschäftigten Mitarbeiterinnen) arbeiten ehrenamtlich und unentgeltlich. 

Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt € 10,- für ordentliche, bzw. € 26,50 für außerordentliche Mitglieder. 

Einladung: Jedermann/Frau ist als Mitglied oder Spender im Verein „Aktiv für die Dritte Welt“ willkommen.

Termine

Hier finden Sie alle wichtigen Termine aus den Weltläden und Partnerorganisationen aus Ihrem Bundesland.

25.04.2019

18:30 - 22:00 Uhr

Gute Ernährung für ALLE - hierzulande und weltlweit

Das politische Konzept der Ernährungssouveränität und seine Umsetzung …

Dornbirn
Jahngasse 9
Tel. +43 676 83306 4770
naturschau@inatura.at

Vorprogramm: Besichtigung der Ausstellung „wir essen die Welt“ 

von 18:30 bis 19:30 Uhr, inatura Dornbirn:

mit Führung durch Ausstellungskurator DI Martin Strehle, Kairos, Mag. Angelika Stöckler und Mag. Ruth Swoboda, Dir. inatura 

Eintritt frei!

Anmeldung: naturschau@inatura.at  oder +43 676 83306 4770

Hauptprogramm: ab 20:00 Uhr

„Ernährungssouveränität ist das Recht der Völker auf gesunde und kulturell angepasste Nahrung, nachhaltig

und unter Achtung der Umwelt hergestellt. Sie ist das Recht auf Schutz vor schädlicher Ernährung. Sie ist

das Recht der Bevölkerung, ihre Ernährung und Landwirtschaft selbst zu bestimmen.

Ernährungssouveränität stellt die Menschen, die Lebensmittel erzeugen, verteilen und konsumieren, ins

Zentrum der Nahrungsmittelsysteme, nicht die Interessen der Märkte und der transnationalen Konzerne.”

(Nyeleni-Deklaration 2011)
 

Was hat dieser sperrige Begriff mit mir zu tun, in welcher Weise ist Vorarlberg davon betroffen? Was

bewegen wir mit ‚unserem‘ Ernährungsverhalten und wie komme ich zur eigenen Ernährungssouveränität?

Welche Initiativen gibt es auf Landesebene und was braucht es für die weitere Umsetzung? Wie kommen

wir vom Wissen ins Handeln?
 

Mit den ImpulsgeberInnen Mag. Stefan Schartlmüller, Koordinationsstelle Nyeleni Vorarlberg, Mag.

Angelika Stöckler, Projektleiterin MEHRWERT FÜR ALLE, N.N. „Landwirtschaft.Schafft.Leben“ - Ökoland

Vorarlberg und weiteren geladenen Gästen, zB. Karin Feurstein (Energieinstitut Vorarlberg) ist

Projektleiterin von Probier amol und Energieautonomie: Gut ernähren und dabei die Umwelt schonen!

Anmeldung erbeten: naturschau@inatura.at  oder +43 676 83306 4770

Flyer (pdf)

Cookies helfen uns die Website zunehmend zu verbessern und Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.Datenschutz